De precisie van morgen - Ervaar het vandaag | AMAZONE

Terug

mySeeder-App

Jeder Landwirt der schon einmal eine Sämaschine kalibriert hat, kennt das damit verbundene Hin- und Herlaufen zwischen Sämaschine und Traktorkabine. Der Dosierer muss geöffnet und der Kalibriersack platziert werden. Anschließend muss das Kalibrieren aus der Traktorkabine gestartet werden. Danach wird die kalibrierte Menge gewogen und es findet erneut ein Positionswechsel zwischen Traktor und Sämaschine statt.

mySeeder_App (1) mySeeder-App_Logo
Logo: mySeeder-App


Das TwinTerminal für hohen Bedienkomfort

Diesen typischen Vorgang hat AMAZONE 2015 mit der Einführung des TwinTerminal stark vereinfacht und das Kalibrieren bei ISOBUS-gesteuerten Maschinen komfortabler gestaltet. Ist die Sämaschinen-Software auf Kalibrieren eingestellt, lässt sich der weitere Vorgang über das TwinTerminal starten. Zunächst können die eingegebenen Kennzahlen wie Saatmenge, Fahrgeschwindigkeit und die zu kalibrierende Fläche noch einmal kontrolliert werden. Kurze Wege vom Dosiersystem zum TwinTerminal sparen Zeit und die direkte Eingabe der Werte geben Sicherheit. So kann das Kalibrieren über das TwinTerminal gestartet werden. Nach dem Kalibrieren kann die aufgefangene Menge im TwinTerminal eingestellt werden, sodass ein Aufsteigen in die Traktorkabine für die Mengeneingabe der Vergangenheit angehört.


Mehr Flexibilitat mit der mySeeder-App

Die mySeeder-App von AMAZONE bietet dem Anwender eine Arbeitserleichterung und mehr Flexibilität bei dem Kalibriervorgang von AMAZONE Sämaschinen. Der Fahrer muss sich über die auf dem Handy installierte mySeeder-App über Bluetooth mit seiner Sämaschine verbinden. Dazu muss die Sämaschine mit mySeeder Connect ausgestattet sein. Über ein beliebiges Smartphone kann der Fahrer nun mit der mySeeder-App kalibrieren. Die Kennzahlen wie Saatmenge, Kalibrierfläche und Fahrgeschwindigkeit können mit der mySeeder-App direkt über das Smartphone eingesehen und kontrolliert werden. Dann kann der Kalibriersack oder die Kalibriermulde platziert und die Maschine über das Smartphone kalibriert werden.

Die mySeeder-App ist ein Komfortgewinn beim Kalibrieren von ISOBUS-gesteuerten AMAZONE Sämaschinen. Die leichte App-Bedienung auf dem Handy ist intuitiv gestaltet und so gleich bei der ersten Anwendung zu verstehen. Auch bei Maschinen mit mehreren Dosierern, wie bei einer Cirrus-CC inklusive GreenDrill, kann der Fahrer beim Kalibrieren mit seinem Smartphone von Dosierer zu Dosierer gehen und diese kalibrieren. So ist auch die Cirrus-CC mit ihren 3 Dosierern und GreenDrill sehr komfortabel zu kalibrieren.

Die AMAZONE Säkombination Cirrus, die Sämaschinen AD-P, Primera DMC, Citan und Condor lassen sich mit Hilfe der mySeeder-App kalibrieren. Im Zuge der nächsten Weiterentwicklung folgen die Sämaschinen Centaya, Cataya, die Einzelkorn-Sämaschine Precea und die Säkombination Avant.

>> Datenschutzerklärung

>> Nutzungsbedingung

google-play-logo

itunes-logo

qrcode_mySeeder (1)


Sales Partner

Kamps de Wild B.V.

Edisonstraat 10
6902 PK Zevenaar
Netherlands
Tel: +31 316 369111
Fax: +31 316 526354

Jean Heybroek B.V. - Tuin & Park

Wilkengade 6 - PO Boks 228 3992 LL Houten
Netherlands

Onze 2022 innovaties

Ontdek alles over onze nieuwe producten en innovaties op het gebied van grondbewerking, zaaitechniek, bemestingstechniek, gewasbeschermingstechniek, elektronica, robotica en winterdiensttechniek.

Centaya-C voor gecombineerd zaaien

AMAZONE erweitert das Produktprogramm der pneumatischen Aufbausämaschinen um die neue Centaya-C. Die Besonderheit der Säkombination liegt in dem neuen 2.000 Liter fassenden 2-Kammerbehälter. Damit wird die Ausbringung von mehreren Fördergütern bei einer Überfahrt möglich. Erhältlich ist die neue Centaya-C Super in Arbeitsbreiten von 3; 3,5 und 4 Metern.

DLG-Imago Barometer 2021/2022

AMAZONE staat bij de DLG -ImagoBarometer 2021/2022 wederom op de 4e plaats. Met in totaal 50,8 punten blijft AMAZONE de beste onder de middelgrote werktuigfabrikanten in de landbouwtechniek.

Grote omzetstijging bij AMAZONE

Ondanks wederom een financieel jaar vol uitdagingen als gevolg van de coronapandemie, kon de AMAZONE Groep op koers blijven voor groei en de volgende verkoopgrens van 650 miljoen euro overschrijden.

Wij hebben uw toestemming nodig

Deze inhoud wordt geleverd door een externe server. Als u de inhoud accepteert, zullen persoonsgegevens worden verwerkt en cookies worden geplaatst.

AMAZONE locaties

De wereld van AMAZONE: AMAZONE produceert sinds de oprichting in 1883 landbouw- en openbare diensten technologie. Inmiddels op 9 locaties wereldwijd met circa 2.000 medewerkers. Als wereldwijde aanbieder wordt nu ongeveer 80% van de productie verkocht in meer dan 70 landen.